Welche Hürden und Hindernisse müssen Frauen* of Color und Schwarze Frauen* heute in Deutschland überwinden, und welche Strategien haben sie entwickelt, um ihre Filme zu realisieren? Welche Rollen bekommen sie und welche Geschichten werden über sie erzählt?

 

In dieser Podiumsdiskussion bei achtung berlin 2019 zu Diversität, Inklusion und Repräsentation im deutschen Kino sprachen die Schauspielerin Thelma Buabeng und die Filmemacher*innen Pary El-Qalqili, Zara Zandieh und Biene Pilavcı mit der Moderatorin und den Gästen über ihre Arbeiten und ihre Erfahrungen in der deutschen Filmindustrie. Ihre Forderungen und Lösungsansätze sind zwischen Optimismus und Wut über strukturelle Diskriminierung von PoC verortet.

 

Auftraggeberin: Heinrich Böll Stiftung

In: Heimatkunde, das migrationspolitische Portal der Heinrich-Böll-Stiftung

Veröffentlichungsdatum: 10. Mai 2019 

Weitere Referenzen Diskurs